Jump to Navigation Jump to search Jump to Content Jump to Footer

Repräsentanz der Provinz Zhejiang zieht nach NRW um

Die chinesische Provinz Zhejiang verlagert ihre Repräsentanz von Frankfurt am Main in die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt.

Zhejiang zählt zu den wirtschaftlich stärksten Provinzen der Volksrepublik. Die im Südosten Chinas gelegene Region ist die wirtschaftlich viertwichtigste der insgesamt 31 Provinzen Chinas. Allein das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Provinzhauptstadt Hangzhou ist höher als das gesamte BIP Ungarns.

Renommierte Weltkonzerne wie der Online-Händler Alibaba, das Softdrink-Unternehmen Wahaha oder die Automotive-Firma Geely, die 2010 Volvo aufkaufte, sitzen in Zhejiang. Daneben prägen viele kleine und mittlere Unternehmen die Wirtschaftsstruktur der Provinz und tragen zur Entwicklung Zhejiangs bei. Zahlreiche dieser chinesischen Firmen haben den Investitionsstandort NRW bereits für sich entdeckt und steuern von dort ihre Deutschland- oder Europaaktivitäten. Dazu zählen Donghua Industries, Cron Europe oder der Maschinenbauer Wolong. So gehört Zhejiang zu den Top-5-Provinzen Chinas, aus denen NRW.INVEST die meisten erfolgreichen Ansiedlungen im Land erzielte.

-