Jump to Navigation Jump to search Jump to Content Jump to Footer

Quake Capital fördert 5G-Start-ups

©Quake Capital

©Quake Capital

Der Wagniskapital-Geber aus Los Angeles wählt Köln als ersten Standort außerhalb der USA.

Ob Gaming, Musik-Streaming oder Augmented Reality: Insbesondere im Bereich Medien und Entertainment bieten 5G-Technologien neue Chancen. Jungen Gründern und ihren Ideen aus genau diesem Bereich Starthilfe zu geben, ist Ziel eines neuen Accelerators von Quake Capital. Gemeinsam mit dem hub:raum der Deutschen Telekom startet das amerikanische Unternehmen von Köln aus sein besonderes Förderungsprogramm.

Bei der Wahl des Standorts Nordrhein-Westfalen war vor allem die hohe Dichte an Unternehmen aus dem Bereich 5G und Telekommunikation entscheidend: „20 der 50 umsatzstärksten deutschen Unternehmen haben ihren Sitz in Nordrhein-Westfalen – entsprechend besteht hier großes Potenzial, techno­logische Innovationen an ein dynamisches Wirtschaftsumfeld anzudocken,“ berichtet Priscilla Pesci, Mitgründerin und Global Managing Partner Europe bei Quake Europe.

Um Quake Europe optimal mit den relevanten Unternehmen in Deutschland zu vernetzen, stand das Unternehmen in engem Austausch mit NRW.INVEST. „Mit unserem Büro in Kalifornien konnten wir das Unternehmen optimal bei der Ansiedlung unterstützen und für unseren Standort begeistern“, so Petra Wassner, Geschäftsführerin von NRW.INVEST. Zu den ersten Finanzierungspartnern gehören unter anderem die Medien­gruppe RTL, die internationale Wirtschaftskanzlei DWF und die E-Sports-Organisation SK Gaming.

-