Jump to Navigation Jump to search Jump to Content Jump to Footer

Innovativer Faserverbund aus Aachen

©NUK Neues Unternehmertum Rheinland e. V.

©NUK Neues Unternehmertum Rheinland e. V.

Mit ihrer nachhaltigen Technologie gewinnt das Aachener Startup FibreCoat den 24. NUK-Businessplan-Wettbewerb.

Kleinwagen spritsparender und effizienter gestalten: Gerade im Bereich der nachhaltigen Mobilität möchte FibreCoat seine Technologie einsetzen. Das Aachener Startup hat ein System entwickelt, mit dem Hochleistungsfaserverbunde in hoher Qualität, jedoch deutlich kostengünstiger als üblich produziert werden können. So möchte das Gründerteam dafür sorgen, dass Faserverbunde auch in alltäglichen Bauteilen eingesetzt werden. Das Material gilt als besonders leicht und stabil.

Ein innovatives Konzept, mit dem FibreCoat auch die Jury des 24. NUK-Businessplan-Wettbewerbs überzeugen konnte. Im Rahmen der digitalen Preisverleihung gratulierte NUK-Schirmherr Prof. Dr. Andreas Pinkwart den Gewinnern, die sich über ein Preisgeld von 7.500 Euro freuen dürfen.

NUK Neues Unternehmertum Rheinland e. V bietet bereits seit 1997 rheinischen Gründern umfangreiche und gleichzeitig kostenfreie Förderung an und zählt zu den größten Gründerinitiativen Deutschlands. Beim NUK-Businessplan-Wettbewerb begleiten verschiedene Experten Gründer auf ihrem Weg und beraten bei Problemen und Fragen.

-