Jump to Navigation Jump to search Jump to Content Jump to Footer

Größter chinesischer Spirituosenhersteller eröffnet erste ausländische Niederlassung in NRW

Die chinesische Wuliangye Group aus Yibin in der Provinz Sichuan gründet mit Unterstützung von NRW.INVEST eine Tochtergesellschaft in Düsseldorf.

Von Düsseldorf aus plant das Unternehmen den Kontakt zu deutschen Händlern und Gastronomen zu intensivieren. „Düsseldorf bietet dafür mit seiner lebendigen Gastronomie- und Barszene sowie einem großen Angebot an internationalen Produkten die besten Voraussetzungen“, erklärte Shuguang LI, Vorstandsvorsitzender der Wuliangye Group. Petra Wassner, Geschäftsführerin von NRW.INVEST, hob weitere Gründe für die Standortwahl hervor: „NRW mit seiner zentralen Lage in Europa und als der dynamischste China-Standort in Deutschland bietet hervorragende Bedingungen für solche Kooperationen.“

Im Rahmen der Eröffnungsfeier stellte das Unternehmen seinen Baijiu, den meistgetrunkenen Schnaps der Welt, vor. Als besonderes Merkmal der Herstellung gilt das Fermentationsverfahren, das nach einer 600 Jahre alten Tradition weiterhin in mit Lehm ausgekleideten Behältern abläuft. LI zeigt sich zuversichtlich, dass Chinas Nationalgetränk nun auch in Europa für Furore sorgen wird. „Der Baijiu ist in Europa weitestgehend unbekannt. Das möchten wir ändern und das Spektrum europäischer Spirituosen um eine geschmacklich einzigartige Spezialität erweitern.“

Aktuell beschäftigt die Wuliangye Group rund 50.000 Mitarbeiter. Der Konzern ist auch in den Bereichen Automobil, Bio-Engineering, Medizintechnik, Elektronik und Logistik tätig. Unternehmensvertreter besuchten zudem gemeinsam mit weiteren hochrangigen Vertretern der Stadt Yibin Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel und stellten Geschäfts- und Kooperationsmöglichkeiten vor. Yibin aus der Provinz Sichuan, eine Partnerprovinz von NRW, strebt eine Intensivierung der Zusammenarbeit mit NRW an. Die Stadt setzt neben der Energie-, Chemie-, Maschinenbau-, Lebensmittelverarbeitung und der Spirituosenbranche verstärkt auf die Bereiche E-Mobilität, Umweltschutz, New Material, IT, Logistik und Medizintechnik.

-