Jump to Navigation Jump to search Jump to Content Jump to Footer

Grevenbroich: Nosor Baladna expandiert

©Rhein-Kreis Neuss

©Rhein-Kreis Neuss

Nach drei erfolgreichen Jahren am Standort Kapellen steigt der syrische Lebensmittel-Händler ins Online-Geschäft ein.

Nach der Flucht aus Syrien startete Abdulrazak Kattan mit sechs Mitarbeitern im nordrhein-westfälischen Grevenbroich sein Unternehmen. Heute ist Nosor Baladna einer der größten Hersteller und Händler für arabische Lebensmittel, das Sortiment umfasst über 200 Produkte, die in mehr als 32 Länder geliefert werden. Um neben dem stationären Handel noch mehr Kunden zu erreichen, ist das Unternehmen nun ins Online-Geschäft eingestiegen.

Direkt neben der Europa-Zentrale im Stadtteil Kapellen in Grevenbroich befindet sich ein Fulfillment-Center, in dem die Waren für den Versand verpackt werden. Hans-Jürgen Petrauschke, Landrat des Rhein-Kreises Neuss, freut sich über die Entwicklungen: „Wir liegen mitten in Europa und sind daher ein interessanter Standort für E-Commerce. Von hier aus sind die Wege kurz zu wichtigen Häfen wie Neuss, zum Flughafen Düsseldorf oder zu anderen Absatzmärkten“.

Nicht nur die aktuell starke Nachfrage im Lebensmittel-Onlinehandel sollte den weiteren Erfolg von Nosor Baladna begünstigen, laut Unternehmen spielen auch aktuelle Food-Trends eine Rolle: 70 Prozent der Produkte sind vegan und erreichen damit genau die Ansprüche bestimmter Zielgruppen.

-