Jump to Navigation Jump to search Jump to Content Jump to Footer

Eine Beatmungspumpe der RWTH Aachen soll Krankenhäusern in Notlagen aushelfen

©RWTH Aachen

©RWTH Aachen

Eine Innovation, die Leben retten könnte: Mit einer 3D-Druckanleitung für eine einfache Beatmungspumpe möchte die technische Hochschule Aachen Engpässe an Kliniken verhindern. Denn durch Voranschreiten der Corona-Pandemie könnten auch in deutschen Krankenhäusern Beatmungsgeräte knapp werden.

Mit der Pumpe der RWTH Aachen können Beatmungsbeutel betätigt werden, die normalerweise per Hand bedient werden. Das Gerät kann samt Stromversorgung und Elektromotor innerhalb eines Tages produziert werden. Es werden bereits Freiwillige gesucht, die bei der Herstellung helfen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

-