Headerbild Pressemitteilungen

Nordrhein-Westfalen eröffnet Büro in Bangalore zur Förderung der Wirtschaftsbeziehungen mit der indischen Hightech-Region

©NRW.Global Business/AkileshSharma/Fotolia

©NRW.Global Business/AkileshSharma/Fotolia

Im Rahmen der indischen Technologie-Konferenz Bengaluru Tech Summit verkündete Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart gemeinsam mit Felix Neugart, Geschäftsführer NRW.Global Business, die Eröffnung einer neuen NRW-Auslandsrepräsentanz in Bangalore. Die NRW.Global Business India/Bangalore nimmt als 17. Auslandsbüro der landeseigenen Trade & Investment Agency im Zentrum der indischen Hightech-Industrie ihre Arbeit auf, um die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Nordrhein-Westfalen und Indien weiter auszubauen.

Minister Pinkwart: „Bangalore ist das indische Silicon Valley und damit ein ausgezeichneter Standort für Nordrhein-Westfalen mit seinem neuen Auslandsbüro. Wir verfolgen seit längerem eine Intensivierung des wirtschaftlichen Austauschs unserer beiden Länder, hier haben wir noch deutliches Potenzial nach oben. Die Stärken der nordrhein-westfälischen Maschinenbau- und Produktionssektoren ergänzen sich optimal mit der dynamischen indischen IT-Industrie, sodass wir deutlich mehr Wachstumspotentiale für Unternehmen und Start-ups auf beiden Seiten nutzen können. Diese Chancen werden wir mit unserem neuen Büro vor Ort bestmöglich intensivieren.“

Neugart: „Mit Infosys, Mphasis, Tata Consultancy Services, Tech Mahindra oder Wipro Technologies haben sich bereits einige indische Tech-Giganten für Nordrhein-Westfalen entschieden – besonders wegen der exzellenten Marktperspektiven, der Forschungs- und Hochschullandschaft und der hochqualifizierten Fachkräfte am Standort. Gleichzeitig bietet der indische Markt etwa im Bereich der Erneuerbaren Energien auch hervorragende Exportaussichten für unsere heimische NRW-Wirtschaft. Hier werden wir mit unserem Büro eine Brücke bauen und Direktkontakte zu Unternehmen, Verbänden, Institutionen, Kammern und zur Politik aufbauen.“

Leiterin des Büros wird Ambika Banotra, die als langjährige Senior Advisor Political & Economic Affairs beim Deutschen Generalkonsulat Bangalore und Ambassador des German Indian Startup Exchange Program (GINSEP) weitreichende Expertise im Bereich der deutsch-indischen bilateralen Beziehungen mitbringt. Sie begleitete in der Vergangenheit zahlreiche Kooperationsinitiativen zwischen Deutschland und den indischen Bundesstaaten Karnataka und Kerala und verfügt über ein breites Netzwerk bei deutschen und indischen Unternehmen, Industrieverbänden und Regierungsorganisationen sowie innerhalb des Startup-Ökosystems.

Zu den Aufgaben von NRW.Global Business in India/Bangalore gehören künftig neben der Netzwerkarbeit die gezielte Ansprache indischer Investoren, um sie über die Stärken des Wirtschaftsstandortes Nordrhein-Westfalen zu informieren, sowie die Erschließung geeigneter Firmenkontakte für NRW-Unternehmen und die Erleichterung des Markteintritts in Indien.