Zur Navigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen Zum Fußbereich springen

Marktsondierung Europa: Mallorca - Sanierung von Ferienimmobilien

Chancen für NRW-Handwerksunternehmen

Weiter zur Anmeldung
Zeitraum
12.05.2024 /
15.05.2024
Location
Mallorca, Spanien
Veranstalter
NRW.Global Business GmbH
Teilnahmegebühr
350,00 Euro pro Person zzgl. MwSt.
Info Teilnahmegebühr
Für jede weitere Person aus einem Unternehmen fallen 50 Prozent der Teilnahmekosten an.
Kontakt
NRW.Global Business GmbH
Silke Kretschmer

+49 211 13000-119

kretschmer@nrwglobalbusiness.com

Handwerkskammer Dortmund
Gabriele Röder-Wolff

+49 231 5493-406

gabriele.roeder-wolff@hwk-do.de

Handwerkskammer Aachen
Peter Havers

+49 241 471-180

peter.havers@hwk-aachen.de

Deutsche Handelskammer für Spanien
Simone Schlussas

+34 91 353 0-929

simone.schlussas@ahk.es

Der mallorquinische Immobilienmarkt erzielt deutlich höhere Wachstumsraten als der gesamtspanische Markt. So verzeichneten die Immobilienpreise auf den Balearen im vergangenen Jahr das höchste Wachstum in Spanien, wobei die Verkaufspreise um rekordverdächtige 10,5 Prozent gestiegen sind. Insbesondere im Luxussegment ist der Bedarf ungebrochen. Auch die Nachfrage nach einfachen Fincas und Wohnungen bleibt nach wie vor bestehen, hier sind jedoch zweistellige Preissteigerungen nicht mehr zu erwarten. 

Weiterhin stellt beim Hauskauf auf Mallorca die deutsche Käufergruppe mit einem Anteil von 38 Prozent die größte Gruppe dar. Dies offenbart eine Studie des spanischen Immobilien-Finanzdienstleisters UCI. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Käufe aus Großbritannien und den USA. Neue Direktflugverbindungen von Mallorca in die USA und den Golfraum sind optimale Voraussetzungen für eine finanzkräftige neue Zielgruppe im Immobilienmarkt. 

Moderner Wohnkomfort spielt beim Neubau sowie bei der Renovierung von mallorquinischen Immobilien eine große Rolle. Insbesondere wird Wert gelegt auf einen hochwertigen Innenausbau, Smarthome-Elemente sowie energetische Maßnahmen – durchgeführt gerne auch von deutschen Handwerksunternehmen.  

Grund genug, um auch in diesem Jahr interessierten NRW-Unternehmen den mallorquinischen Markt durch Baustellen-/Projektbesichtigungen, Netzwerkgelegenheiten, Matchmaking-Events und Workshops näher zu bringen. Der Auf- und Ausbau neuer Kontakte in den Bereichen, Architektur, Innenarchitektur, Bauingenieurwesen, Projektplanung und Bauwirtschaft steht hierbei im Fokus. 

Die Reise verfolgt einen praxisnahen Ansatz, da für die NRW-Unternehmen Kontakte zu den wichtigsten Akteurinnen und Akteuren auf der Insel den Schlüssel zum Erfolg darstellen und knüpft an erfolgreiche Reisen der letzten Jahre an.  

Sie richtet sich an NRW-Handwerksunternehmen insbesondere aus den Bau-/Ausbaugewerken.

NRW.Global Business behält sich in Absprache mit den Ansprechpartnerinnen und -partnern eine Auswahl der Teilnehmenden vor, bei der unter anderem der Zeitpunkt des Eingangs der Anmeldung, die unterschiedliche Gewerkezugehörigkeit sowie konkrete Anliegen oder Erfahrungen berücksichtigt werden.  


Teilnahmekosten

Der Preis für die Teilnahme an der Unternehmensreise nach Mallorca mit den oben genannten Leistungen beträgt 350,00 Euro (zzgl. MwSt.). Für jede weitere Person aus einem Unternehmen fallen 50 Prozent der Teilnahmekosten an.  

Die individuellen Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten trägt jeder Teilnehmende selbst.

 

Die Unternehmensreise ist ein Projekt von NRW.Global Business und wird gefördert vom  Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen. Als Fachpartner beteiligt sind die Handwerkskammern Dortmund und Aachen. Durchgeführt wird das Projekt von der AHK Spanien.

Anmeldeschluss ist der 28. Februar 2024.