Jump to Navigation Jump to search Jump to Content Jump to Footer

Ausfuhrverfahren ATLAS

Sie werden in die Lage versetzt die Regelungen der Ausfuhrverfahren in den Ausfuhranmeldungen normgerecht umzusetzen sowie die Umsatzsteuer-Regelungen beim Export.

Duration
27.10.2022 / 8.30 - 16.00
Location
IHK Dortmund, seminar building, Märkische Str. 120, 44141 Dortmund
Organisator
Industrie- und Handelskammer zu Dortmund
Price
245.00 EUR
Contact
Industrie- und Handelskammer zu Dortmund
Rolf Kämper

+49 231 5417-314

r.kaemper@dortmund.ihk.de

„Ausfuhrverfahren ATLAS mit Online-Darstellung IAA+, „SDE-Verfahren“, Brexit (Zollverfahren Ausfuhr), Umsatzsteuer- und Alternativnachweise, Ausfuhrverantwortlicher, Exportkontrolle, Grundzüge Warenursprung/ Präferenzen + Ermächtigter und Registrierter Ausführer; das Zoll-Portal

- Mitnahme eines eigenen Speichersticks wünschenswert -

Rechtsvorschriften im Außenhandel der EU und Deutschland (Unionszollkodex, Außenwirtschaftsverordnung etc.). Die Bestimmung der „Ausführer“ in der Ausfuhranmeldung und bei Exportkontrolle (UZK – Dual-Use – Code 3LLK). Bewilligung Vereinfachter Ausfuhrverfahren „SDE“ mit Selbstbewertung, Gestellung im Betrieb und Anpassung betrieblicher Abläufe. Der Stand von Exportkontrolle mit aktuellen Embargos wird vorgetragen sowie die vorgesehenen neuen Allgemeinen Ausfuhrgenehmigungen und Erleichterungen beim Export nach Großbritannien/Vereinigtem Königreich (AG 15,  EU001 etc.). Immer auch unter Berücksichtigung des Brexit.

Das Erstellen von Ausfuhranmeldungen „ATLAS“ 2021 mit Unterlagen-Codierungen im Ausfuhrbegleitdokument und dem Erhalt der Ausgangsvermerke als Umsatzsteuernachweise zur Steuerbefreiung beim Export. Programm IAA-PLUS zum Erstellen der Ausfuhranmeldung (ONLINE) mit exemplarischen Beleg-Übungen. Grundzüge der Ausfuhrabläufe beim einem mögliche Assoziierungs- bzw. Präferenzabkommen EU – GB mit Verfahren. Ermächtigter Ausführer oder Registrierter Ausführer. Abgabe möglicher  Ursprungserklärungen, Lieferantenerklärungen 2021. Nachweises für den Bereich Nicht-Präferenzieller Ursprung.

Inhalt

Die Teilnehmer erhalten einen kompletten Überblick über:
Alle möglichen Ausfuhrverfahren im Außenhandel ab 01.01.2021 einschl. der „Vereinfachten Ausfuhranmeldung – SDE“; sie werden in die Lage versetzt die Regelungen der Ausfuhrverfahren in den  Ausfuhranmeldungen  normgerecht umzusetzen sowie die Umsatzsteuer-Regelungen beim Export. Grundzüge der Ermittlung von Ausfuhrgenehmigungspflichten sowie von Regelungen zu Embargos zu verstehen / Erleichterungen bei der Exportkontrolle zu nutzen (z.B. EU001). Bedeutung von 0-Bescheid, Auskunft  Güterliste, Voranfrage BAFA.

Des Weiteren Informationen über

  • Einstufung der Ausfuhrwaren in den Zolltarif zur Klärung von Exportbeschränkungen
  • Rechtsgrundlagen und Strafbewehrungen für Ausführer und Ausfuhranmelder,
  • das Programm IAA-PLUS zum kostenlosen Erstellen der Ausfuhranmeldung 2021 (Online)
  • Versandabwicklungen mit Export über Logistiker – Spediteure (Brexit)

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Vorgesetzte, Sachbearbeiter und Mitarbeiter, die mit der Thematik der Abwicklung von Ausfuhrverfahren ATLAS, Warenursprung und Exportkontrolle betraut sind oder sich damit beschäftigen wollen.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Link zur Veranstaltung

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Industrie- und Handelskammer zu Dortmund

Rolf Kämper