Zur Navigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen Zum Fußbereich springen

NRW-Unternehmensreise Niederlande Wasserstoff

Chancen und Potenziale für deutsche Unternehmen in der niederländischen Wasserstoffbranche

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Zeitraum
12.10.2022 /
13.10.2022
Ort
Arnheim und Den Bosch, Niederlande
Veranstalter
NRW.Global Business GmbH
Teilnahmegebühr
150.00 Euro zzgl. MwSt.
Kontakt
Industrie- und Handelskammer Niederrhein
Rüdiger Helbrecht

+49 203 2821-284

helbrecht@niederrhein.ihk.de

Deutsch-Niederländische Handelskammer
Joy Krijgsman

+31 70 3114 115

j.krijgsman@dnhk.org

NRW.Global Business GmbH
Silke Kretschmer

+49 211 13000 - 119

kretschmer@nrwglobalbusiness.com

Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen
Sebastian van Deel

+49 251 707 470

vandeel@ihk-nordwestfalen.de

Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein
Jörg Raspe

+49 2131 9268-561

joerg.raspe@mittlerer­-niederrhein.ihk.de

Industrie- und Handelskammer Aachen
Claudia Masbach

+49 241 4460-296

claudia.masbach@aachen.ihk.de

Markterkundung Wasserstoff in den Niederlanden 

Eine Vorreiterrolle bei „Grünem Wasserstoff“ ist das Ziel, das sich die Niederlande gesetzt haben. Laut nationalem Klimaabkommen wird die Elektrolyse auf 500 MW installierte Leistung bis 2025 und 3-4 GW installierte Leistung bis 2030 gesteigert. Die niederländische Regierung tätigt hierfür umfangreiche Investitionen, die auch deutschen Unternehmen ein großes Auftragspotenzial eröffnen. Während der NRW-Markterkundungsreise Niederlande Wasserstoff können Sie Ihr Unternehmen potenziellen Geschäftspartnern präsentieren und mit relevanten Marktakteuren im niederländischen Energiesektor in Kontakt treten. Die Reise bietet Ihnen relevante Einblicke und die Möglichkeit, ein Netzwerk in den Niederlanden aufzubauen. 

NRW-Marktchancen im Nachbarland 

Der erfolgreiche Ausbau von Wasserstoffwertschöpfungsketten erfordert grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Als unmittelbare Nachbarn sind Nordrhein-Westfalen und die Niederlande unverzichtbare Partner bei der Förderung des Aufbaus einer grünen Wasserstoffinfrastruktur. Der Aufbau einer gemeinsamen Infrastruktur konzentriert sich dabei auf die Erzeugung von grünem Wasserstoff, den Einsatz in der Binnenschifffahrt und anderen Mobilitätsnetzen. Der Transport soll über die grenzüberschreitende Pipeline-Infrastruktur zu energieintensiven Industrien auf beiden Seiten der Grenze erfolgen. Gleichzeitig entstehen interessante Initiativen für die regionale Erzeugung und Nutzung von grünem Wasserstoff in Gewerbe und Industrie. Unternehmen mit Sitz in NRW haben hier aufgrund der geografischen Lage und der Ausrichtung auf einen starken Industriesektor große Chancen. 

Unternehmensreise  

Die zweitägige Unternehmensreise bietet Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen die Möglichkeit, sich über das Marktpotential im Bereich Wasserstoff in der niederländischen Energiewirtschaft zu informieren und erste wichtige Geschäftskontakte zu knüpfen. Ein abwechslungsreiches Programm bietet Ihrem Unternehmen umfangreiche Netzwerkmöglichkeiten sowie Kontaktmomente mit niederländischen Experten, Auftraggebern und potentiellen Geschäftspartnern. Nutzen Sie diese Reise für konkrete Schritte zum Auf- und Ausbau Ihres Geschäfts in den Niederlanden! 

Zielgruppe 

Unternehmen mit Sitz in NRW sind herzlich zu dieser Unternehmensreise eingeladen. Insbesondere Anbieter und Hersteller folgender Bereiche sind für die niederländischen Unternehmen relevante Geschäftspartner: 

  • Einzelkomponenten für Elektrolyseure (Katalysatoren, Membranen, Schichten, Bipolarplatten); 
  • Speichermöglichkeiten für große Mengen grünen Wasserstoff sowie für große Mengen Strom für eine Wasserstofffabrik; 
  • Spezielle Beschichtungen oder künstliche Beläge; 
  • Komponenten für Hochdrucktanks wie Ventile, Füllanschlüsse und Sicherheits- und Überdruckventile; 
  • Wasserstoffbetriebene Busse, Lastwagen und Müllwagen; 
  • Mittelständische Industrie des Maschinen- und Anlagenbaus; 
  • Wasserstoffbetriebene Zentralheizungskessel und weitere Heizungsmöglichkeiten auf Wasserstoffbasis für Gebäude. 

 

Vorläufiges Programm* 

Mittwoch, 12. Oktober 2022 
  • Individuelle Anreise nach Arnheim
  • Briefing Wasserstoff in den Niederlanden 
  • Fachrundgang Industriepark Kleefse Waard (IPKW) in Arnheim 
  • Verschiedene Firmenbesuche bei NedStack und HyGear
  • Wasserstoff in der Praxis – Baustellenbesichtigung beim Neubauprojekt des Regionalkrankenhauses Rijnstate Elst
  • Netzwerkempfang und -dinner in Arnheim
Donnerstag, 13. Oktober 2022 
  • Messebesuch Vakbeurs Energie und die Dutch Hydrogen Days in Den Bosch 
  • Geführter Fachrundgang 
  • Wasserstoffseminar NRW-NL: Erfolgreicher Einsatz von Wasserstoff in der Industrie inkl. Präsentationsmöglichkeit und Podiumsdiskussion
  • Netzwerklunch/-event auf der Messe
  • Individuelle Abreise von Den Bosch

*Stand: Juni 2022

 

Die Unternehmensreise Niederlande Wasserstoff ist ein Projekt von NRW.Global Business und wird gefördert vom nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerium. Fachkoordinatoren sind die Industrie- und Handelskammer Aachen, Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein, Industrie- und Handelskammer Niederrhein sowie Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen. Durchführer ist die Deutsch-Niederländische Handelskammer.

 

Aufgrund der großen Resonanz stehen nur noch Plätze auf unserer Warteliste zur Verfügung. Nutzen Sie dafür gerne unser Formular zur Interessenbekundung.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Industrie- und Handelskammer Niederrhein

Rüdiger Helbrecht

Deutsch-Niederländische Handelskammer

Joy Krijgsman

NRW.Global Business GmbH

Silke Kretschmer

Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen

Sebastian van Deel

Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein

Jörg Raspe

Industrie- und Handelskammer Aachen

Claudia Masbach