Jump to Navigation Jump to search Jump to Content Jump to Footer

Unternehmensreise Vietnam/Thailand

Save the date

Request documents
Duration
19.11.2023 /
25.11.2023
Location
Vietnam/Thailand
Contact
NRW.Global Business GmbH
Yazmin Stoffer

+49 211 13000-124

stoffer@nrwglobalbusiness.com

Industrie- und Handelskammer zu Köln
Gudrun Grosse

+49 221 1640-1561

gudrun.grosse@koeln.ihk.de

Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein
Jörg Raspe

+49 2131 9268-561

joerg.raspe@mittlerer­-niederrhein.ihk.de

ASEAN: Vietnam und Thailand rücken zunehmend in den Fokus deutscher Unternehmen

Vietnam punktet mit einer dynamischen Wirtschaftsentwicklung und einem Wirtschaftswachstum von zuletzt über 8 Prozent, guten Rahmenbedingungen für arbeitsintensive Fertigung und einer einkommensstarken Mittelschicht, die das Land auch als Absatzmarkt interessant macht.

Seit 2020 ist zudem ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und Vietnam in Kraft.  

Das Land ist zu einem der wichtigsten Standorte weltweit für die Produktion von Elektronik, Kleidung, Schuhen und Möbeln aufgestiegen. Sowohl durch ausländische als auch durch vietnamesische Firmen entwickeln sich zunehmend lokale Zulieferindustrien, etwa in der Metall- oder Kunststoffverarbeitung. Weitreichende Klimaschutzverpflichtungen schieben im Land die Nachfrage nach ausländischem Know-how und neuen Technologien an.  Als Option für die Diversifizierung von Produktionskapazitäten und Lieferketten in Ergänzung zu China steht Vietnam ebenfalls neu im Blickpunkt deutscher Unternehmen.  

In der Wirtschaftsmetropole Ho Chi Minh City haben Sie die Möglichkeit, vor Ort einen authentischen Eindruck von Chancen und Risiken zu gewinnen. Dem dient auch der Austausch mit dort ansässigen NRW Unternehmen. 

Thailand, mit dem die EU seit kurzem wieder über ein Freihandelsabkommen verhandelt, konnte vor allem seine Bedeutung als Beschaffungsmarkt steigern. Der Außenhandel zwischen Deutschland und Thailand erreichte 2022 einen Rekordwert von 14,8 Milliarden US-Dollar (US$). Im Fokus steht dabei nicht nur die Fertigung von elektronischen Komponenten, sondern auch von Kfz-Teilen, Reifen, Erzeugnissen aus Gummi oder Kunststoffen, Maschinen und Metallteilen. Auf der Absatzseite sehen Fachleute insbesondere bei Maschinenbauprodukten großes Potenzial.  

In Bangkok haben Sie die Möglichkeit, belastbare Eindrücke über die politischen, rechtlichen und industriellen Rahmenbedingungen zu gewinnen. Diesem Ziel dient der Austausch mit Vertreterinnen und Vertretern von vor Ort aktiven Unternehmen aus NRW ebenso wie der (optionale) Besuch der Leitmesse METALEX.  

 

Zielgruppe:  

Firmen aus NRW, die Geschäftsmöglichkeiten in den Bereichen Greentech, Produktion, Vertrieb, Sourcing in Vietnam und/oder Thailand prüfen bzw. ausweiten wollen.  

 

Vorteile für TeilnehmerInnen: 

  • Marktinformationen aus erster Hand 
  • Kontakte knüpfen und Netzwerke aufbauen  
  • Besichtigung von Projekten deutscher/NRW-Unternehmen sowie lokaler Unternehmen (je nach Zusammensetzung der Delegation) 
  • Besichtigung von Industrieparks 
  • Austausch mit relevanten Behörden 

 

Weitere Details zum Programm und zu den Kosten dieser Reise werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

 

Die Unternehmensreise ist eine Veranstaltung von NRW.Global Business. Fachkoordinatoren sind die Industrie- und Handelskammer zu Köln und die Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein, unterstützt durch IHK NRW - Die Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen. Partner ist die  Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld. Durchgeführt wird diese Reise von der AHK Vietnam und der AHK Thailand. Die Veranstaltung wird gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen.

Anmeldeschluss: 19. September 2023

Feel free to contact us if you have any questions:

NRW.Global Business GmbH

Yazmin Stoffer

Industrie- und Handelskammer zu Köln

Gudrun Grosse

Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein

Jörg Raspe