Jump to Navigation Jump to search Jump to Content Jump to Footer

Leistungsschau Leichtbau: Mobilität und Fertigung der Zukunft

Leistungsschau zum Thema Leichtbau, Leichtbaulösungen für die Mobilität der Zukunft in Frankreich.

Duration
10.10.2022 /
12.10.2022
Location
France / Online
Organisator
Deutsch-Französische Industrie- und Handelskammer (AHK)
Contact
Deutsch-Französische Industrie- und Handelskammer
Martina Mousseau

+49 30 206 790 41/42

mmousseau@francoallemand.com

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) organisiert die Deutsch-Französische Handelskammer vom 10. bis 12. Oktober eine Leistungsschau zum Thema Leichtbau, Leichtbaulösungen für die Mobilität der Zukunft in Frankreich. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWK-Markterschließungsprogramms für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) 2022.

Bestandteile des Projektes auf einen Blick

  • Ein Fachsymposium (in Präsenz), das über die Leistungsstärke und Lösungsansätze deutscher Unternehmen aus dem Bereich Leichtbau informiert. Die teilnehmenden deutschen Unternehmen erhalten die Möglichkeit vor ihrem französischen Fachpublikum ihre Produkte, Dienstleistungen und mögliche Kooperationsfelder vorzustellen. Zur Veranstaltung werden die potenziellen Auftraggeber, Kunden bzw. Geschäftspartner der deutschen Unternehmen zielgerichtet eingeladen. Es besteht die Möglichkeit für Fragen und Diskussionen mit dem Publikum. Somit werden ein fachlicher Austausch und der Informationstransfer zwischen den beiden Ländern gefördert. 
  • Individuelle Geschäftstermine (in Präsenz/virtuell), die im Anschluss der Leistungsschau stattfinden. Eine Liste der anwesenden Konferenzteilnehmer wird den deutschen Unternehmen im Vorfeld vermittelt und die Logistik und die Organisation der B2B Termine werden von der AHK geleitet.
  • Ein Workshop (virtuell), der zur Vorbereitung des Fachsymposiums dient. Den deutschen Unternehmen werden u.a. spezifische Marktinformationen zu Frankreich zum Thema Leichtbau sowie interkulturelle Unterschiede zwischen Deutschland und Frankreich vermittelt.
  • Eine Zielmarktanalyse, die u.a. die bestehenden Marktpotenziale und damit verbundenen Geschäftschancen skizziert.
  • Objekt- und Referenzbesichtigung (in Präsenz), die den Kontakt mit weiteren wichtigen Ansprechpartnern von führenden französischen Unternehmen herstellen, die aktuelle Anwendungen im Bereich Leichtbau vorstellen. Round-Table-Gespräche ermöglichen den deutschen Unternehmen sich erneut zu präsentieren und bieten die Gelegenheit für einen wichtigen Austausch von Erfahrungen zwischen den Marktakteuren.

Teilnahmebedingungen

Das Projekt ist Bestandteil des BMWK-Markterschließungs-programms für KMU und unterliegt den De-Minimis-Regelungen. Der Eigenanteil der Unternehmen für die Teilnahme beträgt in Abhängigkeit der Größe des Unternehmens:

  • 500 EUR (netto) für Teilnehmer mit weniger als 2 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeitern
  • 750 EUR (netto) für Teilnehmer mit weniger als 50 Mio. EUR Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeitern
  • 1000 EUR (netto) für Teilnehmer ab 50 Mio. EUR Jahresumsatz oder ab 500 Mitarbeitern

Alle Angaben ohne Gewähr.

Link zur Veranstaltung

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Deutsch-Französische Industrie- und Handelskammer

Martina Mousseau