Jump to Navigation Jump to search Jump to Content Jump to Footer

Das Internet als Hilfsmittel bei der Exportkontrolle

Von den Sanktionslisten bis zur Codierung in der ATLAS-Ausfuhranmeldung: Anhand von Beispielen werden die einzelnen Prüfschritte erläutert.

Duration
21.10.2022 – 9.00
Location
IHK Academy Ostwestfalen, Elsa-Brändström-Str. 1 - 3, 33602 Bielefeld
Organisator
Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld
Price
280.00 Euro
Contact
IHK-Akademie Ostwestfalen GmbH
Heike Sieckmann

+49 521 554-105

heike.sieckmannn@ihk-akademie.de

Viele Ausführer haben Probleme zu erkennen, ob ihre Ausfuhr genehmigungspflichtig ist oder ob eine der Codierungskennziffern (X-, Y-, C-, etc.) in der Ausfuhranmeldung anzugeben ist. Wird z. B. die Y 901 Codierung (d. h. die Ware ist genehmigungsfrei nach EG-Dual-Use-VO) angegeben, ist dies eine rechtsverbindliche Erklärung, für deren Richtigkeit Sie auch verantwortlich sind. Oder kann eine Genehmigung durch die Bundesbank zum Erhalt des Kaufpreises notwendig sein? Die Behörden bieten hierzu Prüf- und Informationsseiten im Internet an. Doch wie nutze ich diese Seiten? Wie bewerte ich mein Prüfergebnis? Was muss ich bei Hinweisen in EXT-Online auf Ausfuhrmaßnahmen beachten? Treffen sie überhaupt auf mich zu? Wo finde ich weitergehende Informationen?

Inhalt

  • Die zur Exportkontrolle vorhandenen Internetseiten, z. B.:
    • Zollverwaltung
    • Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
    • Justizportal Bund/Länder
    • Bundesbank
    • amerikanische Exportkontrollbehörde BIS
  • Durchführung der notwendigen Exportkontrollprüfung im Internet anhand von Fallbeispielen
  • Dokumentation des Prüfergebnisses

Anhand von Beispielen werden die einzelnen Prüfschritte erläutert. Sie erhalten die Möglichkeit, parallel zum Vortrag, die notwendigen Prüfungen auf den einzelnen Internetseiten selbstständig durchzuführen.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Link zur Veranstaltung

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

IHK-Akademie Ostwestfalen GmbH

Heike Sieckmann